Zu Beginn des Schuljahres bot „Fridolin, der unglückliche Fisch“, eine abgewandelte Geschichte des Regenbogenfisches, der Klasse 1h Anlass dazu, das soziale Miteinander innerhalb einer Schulklasse und der Gesellschaft zu thematisieren. Die Kinder sprachen darüber, wie wichtig es ist, miteinander zu teilen und andere damit glücklich zu machen. Jedes Kind gestaltete anschließend eine farbenprächtige Fischschuppe für unseren Klassenfisch Fridolin und machte ihn so zum glücklichsten Fisch im Ozean.

Passend zur Jahreszeit und in Anlehnung an den Sachunterricht hat die Klasse 1h aus Horburg sich damit beschäftigt, was im Herbst auf dem Boden zu finden ist. Aus den gesammelten Naturmaterialien haben die Schülerinnen und Schüler eine herbstliche Assemblage erstellt, in der nun auch die gebastelten Eichhörnchen ihren Platz finden und sich auf die bevorstehende Winterruhe vorbereiten können. Begeistert präsentierten die Kinder sich gegenseitig ihre Ergebnisse.

Ein Highlight wartete auf die Kinder der Klasse 1h in der Vorweihnachtszeit. Sie schmückten im Ganztag mit großer Freude gemeinsam den schuleigenen Weihnachtsbaum unter anderem mit zuvor selbstgebastelten Weihnachtsbaumkugeln. Auch die Schulleiterin Frau Ramm half tatkräftig mit. An dem prächtigen Baum können sich nun auch alle anderen Kinder und Erwachsenen der Schule erfreuen.

Passend zur Adventszeit gestalten die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Adventsheft, in dem sie, angelehnt an unterschiedliche Unterrichtsfächer, unter anderem schreiben, malen, zählen, rechnen und logisches Denken kindgerecht trainieren. Psst… liebe Eltern, vielleicht findet der ein oder andere von Ihnen ein solches Heft als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum. Die Kinder jedenfalls geben sich sehr viel Mühe!