Wir haben eine Klassenfahrt gewonnen! Dieses Schuljahr haben wir, die Klasse 4h, ein Schulbauernhof-Stipendium der niedersächsischen BINGO Umweltstiftung gewonnen! Vom 6.-10. November durften wir Gäste auf dem Schulbauernhof in Wilsede in der Lüneburger Heide sein und das herzliche Team des VNPs (Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide) hat uns am Bauernhofleben teilnehmen lassen.

http://www.verein-naturschutzpark.de/hauptmenue/besuchen-sie-uns/schulbauernhof-wilsede.html

Wir haben jeden Tag neue Dinge ausprobiert und gelernt und haben fleißig in Kleingruppen bei allen anliegenden Arbeiten (Küchendienst, Stalldienst, Landwirtschaft, Garten, Imkerei) mitgeholfen, aber lest selbst etwas über einige unserer Highlights: Adele: Ich mochte am liebsten die Landwirtschaft, denn da wurden zwei Pferde vor eine Hexe gespannt und die Kartoffeln sind zwei Meter weit geflogen. Dann haben wir alle Kartoffeln eingesammelt und später wurden die Kartoffeln sortiert. Dazu wurden sie in eine Rüttelmaschine gepackt und die Jungs haben an der Seite gedreht und wir haben sortiert. (siehe Bilder 1)

Allegra: Stalldienst war echt cool! Ich musste so eine kleine Heidschnucke hochheben, weil sie immer auf die andere Weide wollte! Die Abreise war voll blöd! Wir sind noch zu den Heidschnucken gegangen und haben uns verabschiedet. (siehe Bilder 2)

Dominik: Die Klassenfahrt war schön! Der Garten und der Stall gefiel mir am besten, weil beim Stall die Heidschnucken waren. Wir haben eine Heidschnucke Gustav genannt. Beim Garten gefiel mir der Hund Lotti. Die Landwirtschaft war auch cool, denn wir haben Kartoffeln geerntet.

Nathalie: Nach dem Mittagessen hatten wir Imkerei, das war echt cool! (siehe Bilder 3)

Ilai: Ich fand den Garten am besten, weil wir da alles raus rupfen durften! Die Kutschfahrt mochte ich auch und die Katze Oreo und die Heidschnucken. Der Schäfer mit den zwei Hunden war auch toll. Mika: Mir hat der Garten am besten gefallen! Nach der Arbeit gab es eine Überraschung. Lotti, der Hund der Gärtnerin, hat Kunststücke gemacht. Dann durften wir die Meerschweinchen streicheln. (siehe Bilder 4)

Justin: Meine Lieblingstiere waren die Heidschnucken. Das Mittagessen war sehr lecker, mein Lieblingsgericht waren Klöpse mit selbst geernteten Kartoffeln. Wir haben auch eine Kutschfahrt gemacht, die war lustig! Am letzten Abend haben wir Stockbrot am Lagerfeuer gemacht!

Bericht über die Klassenfahrt von Rosa:

Am Montag sind wir erst einmal 10km zum Schulbauernhof gewandert. Johannes hat uns geführt. Als wir nicht mehr so viel laufen mussten, gab es ein Picknick. Dann waren wir da und durften auspacken. Am zweiten Tag hatte unsere Gruppe Stalldienst, da haben wir ausgemistet. Das hat Spaß gemacht! Nach dem Mittag war Garten-Gruppe, da hab en wir Unkraut gezupft und es gab einen Hund, der hieß Lotti. Am Mittwoch hatten wir Küchendienst und haben Mittag gekocht. Es gab Flammkuchen, Mangoldsuppe und Quarkspeise. Am Nachmittag waren wir auf einem Spielplatz. Am Donnerstag hatten wir Landwirtschaft, da haben wir die Kuhweide erweitert und einen Zaun gebaut. Am Nachmittag hatten wir einen Ausflug mit der Kutsche, da sind wir durch die Heide gefahren und es gab Kuchen und Tee. Einen Abend gab es mit Claudia, die auch die Garten-Gruppe leitet, eine Nachtwanderung. Das war echt cool und dunkel! Am letzten Abend haben wir Stockbrot am Lagerfeuer gegessen. Freitag mussten wir packen und um 11 Uhr sind wir ungefähr 5 km nach Döhle gewandert. Von da aus sind wir mit dem Reisebus nach Hause gefahren, wir durften noch selbstgeerntete Kartoffeln vom Schulbauernhof mitnehmen. Das war eine schöne Woche!